Wie du deinen Hund mit gesunden Snacks belohnen kannst, die ihm richtig schmecken

Weißt du, wie du deinen Hund mit gesunden Snacks belohnen kannst, die ihm richtig schmecken? Nach unserem heutigen Wissen über das Hundetraining ist positive Verstärkung die Strategie, die sich am besten für die Hundeerziehung eignet. Es ist jedoch wichtig, den genauen Zeitpunkt zu kennen, zu dem der Hund seine Belohnung erhalten sollte – natürlich ein Leckerli. Hunde lieben einen guten Leckerbissen, der extra für ihre Bedürfnisse gemacht wurde!

 

Erziehe deinen Hund mit Leckerlis

Einige der besten Hundetrainer empfehlen, Hunde mithilfe von Leckerlis zu erziehen. Positive Verstärkung in Form von Belohnung, nachdem ein Hund ein Kommando ausgeführt hat, ist sehr effizient, um das Gelernte zu verinnerlichen.

Wie die Ethologin Karen Overall anmerkt, motiviert ein leckerer Snack einen Hund sehr. So schenkt der Hund dem Trainer mehr Aufmerksamkeit, entspannt sich und hat ein Ziel, warum es sich lohnt, die Kommandoszu erfüllen.

Du fragst dich, wie du deinen Hund belohnen kannst? Verwende gesunde und leckere Snacks und befolge die folgenden Ratschläge:

Verwende sehr leckere gesunde Snacks

Logisch, dass sehr leckere gesunde Snacks ideal sind, um den Hund zu motivieren. Je attraktiver das Leckerli für das Tier ist, desto mehr Motivation hat er. Wenn du also vermeiden willst, dass dein Hund flieht, übermäßig an der Leine zieht, oder du willst, dass er bei Fuß geht, kannst du ihm etwa die gesunden Snacks von AltuDog geben, die so lecker und einzigartig sind, dass dein Hund sie lieben wird. Folge uns, um uns noch besser kennenzulernen.

Verwende ungewohnte gesunde Snacks

Laut Overall ist es nützlich, wenn die Snacks, mit denen du deinen Hund belohnst, nicht vertraut sind. Warum? So wird die Belohnung für den Hund noch attraktiver. Es ist daher empfehlenswert, unterschiedliche Leckerlis parat zu haben, wie z. B. Wagyu-Dörrfleisch oder Hühnerbruststreifen, Nerven oder Sehnen vom Wagyu-Rind oder anderen Rinderarten, Hirschgeweih

Bewahre die Leckerlis gut auf

Klar: Wenn der Hund die Leckerlis ständig riechen kann, wird er sich nicht auf das Training konzentrieren, sondern sich auf das Essen stürzen wollen, als gäbe es kein Morgen. Es ist sein natürlicher Instinkt. Wenn es etwas zu fressen gibt, wollen Hunde es fressen, weil sie nicht wissen, wann es das nächste Mal Futter gibt.

Abhilfe schafft eine Tupperdose, die unter Vakuum geschlossen werden kann, damit das Tier die Snacks nicht riechen kann. Du kannst auch eine dicke Plastiktüte oder einen Behälter verwenden, der das Entweichen des Geruchs verhindert, den dein Hund toll findet.

Wann soll ich meinen Hund belohnen?

Zum Schluss solltest du wissen, wie du deinen Hund belohnen sollst und wann. Stell dir zum Beispiel vor, du möchtest, dass er deinen Namen lernt und angerannt kommt, wenn du ihn rufst. Sei geduldig und gib deinem Hund jedes Mal, wenn er sich dir nähert, einen gesunden Snack. Sobald er deinen Namen gelernt hat, höre nicht sofort auf, ihn zu belohnen. Mach es besser langsam und schrittweise. Tausche Trainingssnacks gegen Streicheleinheiten und Zuneigung oder gegen ermutigende und motivierende Worte.

Natürliche Snacks für Hunde

Natürliche Hundesnacks eignen sich ideal für das gesunde Wachstum des Tieres und dessen optimale Entwicklung. Sie sind außerdem auch als Leckerlis toll, denn sie enthalten nicht nur keine übermäßigen Fette oder giftige Zutaten, sondern schmecken den Hunden auch fantastisch!

Einer der sehr gesunden natürlichen Snacks für Hunde ist Wagyu-Dörrfleisch. Dieses Rindfleisch japanischer Herkunft ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde ein Genuss. Eine Portion dieses Fleisches liefert einen großen Anteil an essentiellen Proteinen und Nährstoffen, die dein vierbeiniger Freund braucht.

Neben dem Dörrfleisch kannst du deinen Hund auch mit Hühnerbruststreifen belohnen.  Es ist dehydriertes natürliches Fleisch, das deinem Tier schmecken wird. Beachte: Diese Leckerlis enthalten kein Gluten, Mais oder Weizen. Sie werden in einem Lebensmittelbetrieb für menschliche Nahrung ohne Zusatz von Farb- oder Konservierungsstoffen hergestellt. Die Gefahr, dass dein Hund an einer typischen Lebensmittelallergie wegen der giftigen Konserviersungsstoffe erkrankt, die die meisten industriell hergestellten Snacks enthalten, besteht also nicht!

Snacks als Belohnung für Ihren Hund

Es konnte nachgewiesen werden, dass Snacks als Belohnung für den Hund sinnvoll sind. Denk daran: Dein Tier wird dich, je nach Rasse und Größe, zwischen 7 und 15 Jahren begleiten. Diese Zahl hängt aber stark von der Nahrung und Pflege ab.

Es ist wichtig, dass die Snacks hochwertig sind und das Training konsequent ist. Wenn das Tier weiß, was von ihm erwartet wird, wird es ein viel glücklicheres und erfülltes Leben haben. Mit gesunder und ausgewogener Ernährung mit gesunden Leckerlis wird dein Liebling viele Jahre an deiner Seite sein.

Wir von AltuDog freuen uns, dir gezeigt zu haben, wie du deinen Hund belohnen und ihm das glückliche Leben ermöglichen kannst, das er verdient. Vergiss nicht, dass auch du glücklicher sein wirst, wenn dein Vierbeiner glücklich ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.