Wie füttere ich einen Welpen?

Was ist die beste Nahrung für Welpen? Eine Frage, die man sich immer, wenn man zum ersten Mal in seinem Leben eine Beziehung mit einem Hund eingeht. Ein altes Sprichwort besagt, dass wir das sind, was wir essen. Und dieser Grundsatz gilt auch für unsere Hunde.

Ab und an glauben wir, dass es egal ist, ob wir günstigeres Futter kaufen oder etwas teureres, weil es scheinbar die Marke ist, für die wir mehr bezahlen. Manchmal glauben wir,  dass die teurere Marke oder die aus der Fernsehwerbung die beste ist …

Dieses Unwissen führt dazu, dass viele Hundehalter keine Ahnung haben,  was sie ihren Lieblingen geben sollen, weil es auch nicht einfach ist – aufgrund der ganzen widersprüchlichen Infos, die in der Welt kursieren.

Fütterst du einen ausgewachsenen Hund falsch, kann es viele direkte Konsequenzen haben (Übergewicht, Diabetes, Lebensmittelallergien, Magenentzündungen, Harnsteine, Pankreatitis …). Dann stell dir erst einmal vor, was passieren kann, wenn wir unseren Hund falsch füttern, solange er noch ein kleiner Welpe ist!

Genauso wie beim Menschen ist die Kindheit eine grundlegende Entwicklungsstufe, und deshalb verdient sie die volle Aufmerksamkeit der Hundehalter – schließlich hat man sich entschieden, das Leben mit diesem Tier zu teilen. Den Welpen mit der bestmöglichen Nahrung zu füttern, ist keine Marotte, denn sie beeinflusst direkt die optimale Entwicklung, fördert die Gesundheit und erhöht die Lebenserwartung.

Wir von AltuDog möchten all deine Unsicherheiten in Bezug auf die richtige Welpenernährung beseitigen. Um sicher zu sein, dass dein neuer vierbeiniger Freund die richtige Nahrung bekommt und so ein gesundes und glückliches Leben führen kann, lohnt es sich, sich mit folgenden Fragen zu beschäftigen:

Was sollte dein Welpe fressen? Wie fütterst du einen neugeborenen Hund?

Beginnen wir mit einem unumstrittenen Hinweis: Je natürlicher und weniger verarbeitet das Futter ist, desto besser.

Was sollte mein Welpe fressen?

Wie du sicher schon tausendmal gehört und gelesen hast, darf ein Welpe nicht dasselbe fressen wie ein ausgewachsener Hund – genauso wenig wie ein Baby nicht dieselbe Nahrung bekommt wie ein Erwachsener.

Die gravierendsten Fehler treten jedoch normalerweise nicht bei neugeborenen Hunden auf, da bei ihnen die Ernährung durch die Muttermilch sichergestellt ist, sondern bei Welpen, die bereits ein bisschen älter sind.

Dem Faktor Größe sollten wir besondere Aufmerksamkeit widmen. Hunde sind unterschiedlich groß, was dazu führt, dass wir die Menge je nach Größe anpassen müssen, um alle ernährungstechnischen Bedürfnisse abzudecken. Lass dich nicht von der Werbung täuschen und kaufe kein Futter, auf dessen Verpackung du deinen Hund wiederzuerkennen glaubst. Lies dir die Zutatenliste aufmerksam durch und wähle die Lebensmittel aus, die möglichst natürlich sind und wo Fleisch an erster Stelle steht – hohe Mengen an Getreide solltest du hingegen vermeiden. Das Wichtige ist nicht die Verpackung, sondern das, was drinsteckt!

Generell gilt ein Hund bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres als Welpe. Wenn wir den Vergleich zum Menschen ziehen, ist er so lange noch ein Baby.

Und wie füttern wir Babys? Im Normalfall fangen wir schrittweise an, neue Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren, angefangen mit Proteinen mit hoher biologischen Wertigkeit (Fleisch, Fisch, Eier …), aber in erster Linie achten wir darauf, dass diese Lebensmittel möglichst natürlich sind.

Wir können also bereits zwei Aspekte festhalten: Zum einen sollte ein Welpe nicht das Gleiche fressen wie ein ausgewachsener Hund, und zum anderen sollte seine Ernährung möglichst aus natürlichen Lebensmitteln bestehen.

Wir müssen immer bedenken, dass Hunde Fleischfresser sind – sodass in der Welpennahrung genug Fette und Proteine enthalten sein sollten.

Was sollten neugeborene Hunde fressen?

Lass uns zum Thema neugeborener Hunde zurückkehren:  Wenn wir schon betont haben, wie wichtig es ist, einen Welpen richtig zu füttern, müssen wir erst recht darauf achten, wenn es sich um ein Neugeborenes handelt.

In den ersten Lebenstagen ist es wichtig, dass die Nahrung alle wichtigen Nährstoffe enthält, da die Entwicklung des Neugeborenen sonst beeinträchtigt werden könnte.

Und was ist in diesem Fall das beste Futter für Welpen? Muttermilch ist für die richtige Entwicklung von Welpen unerlässlich, und im hypothetischen Fall, dass der neugeborene Hund keine bekommen kann, müssen Alternativen gefunden werden, die ihr so nahe wie möglich sind.

In diese Lage wollen wir uns aber erst gar nicht begeben: Es ist wichtig, dass ein Welpe mindestens in den ersten 45 Tagen nach der Geburt gestillt wird. Das ist die beste Nahrung, ohne Wenn und Aber.

Das Absetzen der Muttermilch sollte schrittweise erfolgen, und neue Lebensmittel, die du in die Ernährung integrierst, sollten natürlich und leicht zu verdauen sein. Wenn der Welpe aber bereits an diesem Punkt angekommen ist, was ist das beste Futter für ihn?

AltuDog puppy, natürliches Futter für Welpen

Wenn es um das beste Futter für Welpen geht, ist die Antwort klar: Es soll aus der Natur kommen und möglichst wenig verarbeitet sein.

Wir bei AltuDog wissen das, und deshalb versuchen wir, alle Herstellungsprozesse eines jeden unserer Produkte achtsam und sorgfältig zu behandeln, insbesondere, wenn es um Welpenfutter geht.

Bei AltuDog Puppy findest du vollkommen natürliche Produkte von höchster Qualität. Mehr noch: In unserem Shop wirst du kein einziges Lebensmittel finden, das du als Mensch nicht auch essen könntest (wir verwenden kein Fleischmehl und keine pflanzlichen Nebenprodukte …)

Liegt dir die gute Ernährung deines Haustieres am Herzen? Wir bieten eine großartige natürliche Futteralternative für denen Hund: 100% Wagyu-Rindfleisch, Hühnerfleisch, Putenfleisch, Schweinefleisch …  außerdem noch Obst und Gemüse, und das alles bei niedriger Temperatur dehydriert, um alle Eigenschaften der Lebensmittel zu erhalten, ganz ohne Konservierungsstoffe oder zugesetzte chemische Farbstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.