Welche Mengen soll ich meinem Hund füttern?

Wenn Sie auf den folgenden Link klicken, können Sie die empfohlene Tagesmenge in Übereinstimmung mit dem aktuellen Gewicht und Alter Ihres Hundes berechnen:

https://www.altudog.com/de/content/berechnung-der-ration.html

Wir empfehlen, diese Menge für ausgewachsene Hunde in zwei Mahlzeiten und für Welpen in drei aufzuteilen.

Muss ich der Nahrung Wasser hinzufügen? Muss es kaltes oder warmes Wasser sein?

Da es sich um entwässerte Nahrung handelt, müssen Sie für die verbesserte Verdaulichkeit warmes Wasser (aus dem Wasserhahn ist völlig ausreichend) hinzufügen und das Ganze für 10 bis 15 Minuten einweichen lassen. Auf diese Weise entwickeln die Zutaten Ihren Duft und Geschmack, wodurch das Ganze noch köstlicher wird. Wenn Sie sehr warmes Wasser hinzufügen, geht das Einweichen schneller, jedoch sollten Sie sich vergewissern, dass die Nahrung nicht zu heiß ist, bevor Sie diese Ihrem vierbeinigen Liebling geben.

Sie müssen immer so viel Wasser hinzufügen, dass es der Hälfte der Menge des entwässerten Produkts entspricht.

 

Wie lange muss ich warten, bis die Nahrung eingeweicht ist?

Sie müssen ungefähr 10 bis 15 Minuten warten, bis die Nahrung eingeweicht ist, dies hängt jedoch davon ab, ob Sie lauwarmes oder sehr heißes Wasser hinzufügen, denn davon abhängig geht der Prozess dann schneller oder langsamer voran.

 

Wie weiß ich, dass die Nahrung ausreichend eingeweicht ist? (Aussehen)

Das Produkt „quillt“ nicht auf, nur Reis, Obst und Gemüse vergrößern ihr Volumen. All diese Zutaten werden zusammen mit dem Fleisch durch den Prozess weicher. Die Fleischstücke behalten eine etwas härtere Konsistenz bei, damit das Ganze nicht einfach nur ein Brei wird und damit Ihr Hund etwas zu kauen hat.

 

Kann ich die Nahrung meinem Hund auch ohne Wasser geben?

Wir empfehlen es nicht, AltuDog Nahrung ohne Wasser zu füttern, da die Verdaulichkeit dann nicht dieselbe ist. Wenn Sie jedoch zu irgendeinem Zeitpunkt mal kein Wasser zur Verfügung haben, können Sie ihm die Nahrung auch ohne dieses geben.

 

Welche Vorteile hat es, frische, eingeweichte Nahrung zu füttern?

Es ist sehr wichtig, dass Hunde ihre Nahrung mit Flüssigkeit aufnehmen. Frische Lebensmittel enthalten zwischen 70 bis 80 % Flüssigkeit. Wenn langfristig nur Trockenfutter gegeben wird, kann dies einen chronischen Flüssigkeitsmangel zur Folge haben, der zu Nierenproblemen führen kann.

Eines der ersten Dinge, die man bemerkt, wenn ein Tier anfängt frische Nahrung von AltuDog zu fressen, ist, dass es praktisch damit aufhört, Wasser zu trinken, da es dieses auf natürlichem Weg mit seiner Nahrung aufnimmt.

Wie lange hält eine Ration von AltuDog?

Das hängt von der Größe und dem Aktivitätsgrad Ihres Hundes ab. Auf unserer Webseite können Sie sich dazu unsere Vergleichstabelle anschauen. Beispielsweise würden für einen Hund mit einem Körpergewicht von ungefähr 24 kg und einem mittleren Aktivitätsgrad 6 kg entwässerte AltuDog Nahrung einen Monat lang reichen.

Kann ich die einmal eingeweichte Nahrung aufbewahren und später füttern?

Sie können mehrere AltuDog Rationen vorbereiten und innerhalb von mehreren Tagen an Ihren Hund verfüttern. Das Produkt behält alle seine Eigenschaften, wenn es im Kühlschrank aufbewahrt wird. Allerdings empfehlen wir, jede Mahlzeit frisch zuzubereiten, denn dann ist das Ganze noch viel köstlicher.

Wie unterscheiden sich die Sorten Adult und Puppy und welche Sorte ist für meinen Hund die richtige?

Die Zutaten sind bei beiden AltuDog Sorten dieselben. Das was den Unterschied ausmacht, sind die Mengen, die von den jeweiligen Zutaten enthalten sind.

Bei der Sorte Puppy sind die Fleischmengen und Wagyū-Fette höher dosiert, da diese Sorte für Welpen und tragende Hündinnen gedacht ist.

 

Kann ich AltuDog mit hausgemachter Nahrung oder anderen natürlichen Nahrungsmitteln kombinieren?

Hunde, genauso wie wir, langweilen sich irgendwann, wenn sie immer dieselbe Nahrung vorgesetzt bekommen, egal wie gut ihnen diese auch schmecken mag. Außerdem ist gerade die Abwechslung der Nährstoffe das Gesunde. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie, immer wenn Sie können, eine neue Zutat hinzufügen. Eine Variante wäre zum Beispiel, dass Sie für das Bewässern des Produktes manchmal lauwarmes Wasser nehmen und manchmal ungesalzene Fleisch-, Fisch- oder Gemüsebrühe. Außerdem stehen Ihnen durch die Einführung neuer Zutaten viele Optionen zur Verfügung (verschiedene Sorten Fleisch, Fisch, Obst, gekochtes Gemüse, rohe Knochen, Joghurt...).

Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie sich an unseren Tierarzt und Ernährungsexperten per E-Mail an vet@altudog.com wenden.

 

Kann ich die AltuDog Ration mit gepresstem Trockenfutter mischen?

Da es sich um eine natürliche Nahrung handelt, die aus Zutaten besteht, die auch für den menschlichen Verzehr geeignet sind, wird diese anders verdaut als gepresstes Trockenfutter. Deswegen sollten diese Futterarten NIEMALS in einer Ration gemischt werden. Sie können diese jedoch zu verschiedenen Mahlzeiten füttern, AltuDog zum Beispiel am Morgen und gepresstes Trockenfutter am Abend.

 

Mein Hund hört einfach nicht auf, den Futternapf abzulecken, ist er vielleicht nicht satt geworden?

Vielen Kunden stellen uns diese Frage und aus eigner Erfahrung mit unseren Hunden, die ihren Futternapf ebenfalls ablecken, obwohl sie längst alles aufgefressen haben, ist: Es schmeckt ihnen einfach super gut! Wenn Sie Ihrem Hund die empfohlenen Tagesmengen füttern, reichen diese völlig aus. Wir empfehlen Ihnen dennoch, das Gewicht Ihres Hundes zu beobachten, um zu sehen, ob Sie die Tagesrationen erhöhen oder verringern sollten.

 

Wie muss ich AltuDog Nahrung aufbewahren und wie lange hält sich eine Packung, wenn sie geöffnet ist?

Alle unsere Packungen sind unter Schutzatmosphäre verpackt (nicht vakuumverpackt) und halten sich ungeöffnet bis zu sechs Monate. Sobald sie geöffnet wurden, sollten die Packungen im Kühlschrank aufbewahrt werden, dann behalten sie alle Eigenschaften für einen Zeitraum von ungefähr 25 Tagen.

Kann die Nahrung Zahnstein bekämpfen, obwohl sie kein Trockenfutter ist?

Zahnstein ist das Ergebnis einer Ernährung mit einem hohen Anteil an Kohlehydraten, dazu gehören beispielsweise auch trockene Ernährungsweisen auf Getreidebasis (welches die häufigste Grundlage für Trockenfutter ist...) Zahnstein besteht aus Bakterienanhäufungen, die sich aufgrund einer kohlehydratreichen Ernährung, wie beispielsweise Trockenfutter, entwickeln und verbreiten. Das Zahnfleisch erkrankt und die Bakterien wachsen weiter, wodurch außerdem Mundgeruch beim Hund entsteht.

Ein natürliche Ernährung, welche als Hauptzutat Fleisch enthält, bringt den Säuregehalt im Mundraum ins Gleichgewicht und ist daher die beste Vorbeugung. Daher entzieht AltuDog aufgrund seines hohen Fleischanteils der Entwicklung von Zahnstein den Nährboden.

Die Annahme, dass sich Futterpellets besser zur Bekämpfung von Zahnstein eignen, ist komplett falsch. Denn wenn sie stimmen würde, würden ja angesichts der Tatsache, dass die Mehrzahl der Hunde durch Trockenfutter ernährt wird, gar keine Probleme mit dem Zahnfleisch, mit Zahnstein oder Plaque bestehen. Stattdessen stehen genau diese Probleme auf der Tagesordnung einer jeden Tierarztpraxis.

 

Einige der Zutaten in AltuDog werden von anderen Merken oder Artikeln als für Hunde „verboten“ bezeichnet. Warum fügen Sie diese dann der Nahrung hinzu?

Es gibt keine verbotenen Lebensmittel. Die Lösung liegt immer in der Dosierung.

Dies ist ein heikles und kontrovers diskutiertes Ernährungsthema. Was die Giftigkeit von Lebensmitteln für Hunde angeht, haben die großen internationalen Futterkonzerne falsche Mythen in Umlauf gebracht, um die Verbraucher zu „täuschen“ und sie glauben zu lassen, dass ihre Hunde nur Futterpellets fressen sollten und niemals hausgemachte Kost, da diese der Gesundheit schaden könnte...Das wäre wie wenn unser Arzt uns sagen würde, wir sollten uns nur noch von Energieriegeln ernähren, anstatt mit einer abwechslungsreichen Ernährung...

Eigentlich ist es so „Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift“, allein die Dosis macht das Gift.

Das Risiko für Hunde hängt von der verzehrten Menge eines jeden Lebensmittels ab. Das ist genauso wie bei uns Menschen, bestimmte Lebensmittel sind in ihrer richtigen Dosierung gut für die Gesundheit, in höheren Mengen sind sie jedoch giftig oder schlecht für den Organismus.

  

Wo wird AltuDog hergestellt?

AltuDog wird in unserer eigenen Lebensmittelanlage für menschlichen Verzehr in der Gemeinde Vizmalo, Burgos in Spanien hergestellt. Alle verwendeten Zutaten sind spanischen Ursprungs. Das von uns verwendete Wagyū-Rindfleisch wird auf unserer eigenen Finca hergestellt. Daher kontrollieren wir die Züchtung und Ernährung der Rinder von Anfang bis Ende und können den gesamten Prozess nachverfolgen.

AltuDog wird in unserer eigenen Entwässerungsanlage hergestellt. Die erste Besonderheit ist hier, dass Obst und Gemüse geschält, in Stücke geschnitten, gewaschen und dann getrennt bei Niedrigtemperatur entwässert werden, damit alle Eigenschaften erhalten bleiben. Die Zutaten sind somit die gleichen, die man auch bei Gemüsehändlern findet. Es handelt sich also nicht um Nebenprodukte oder Abfälle von Obst und Gemüse.

Das Fleisch wird ebenfalls in kleinen Stücken kalt entwässert. Bei den Fleischstücken handelt es sich immer um Stücke, die für den menschlichen Verzehr geeignet sind, nicht um Abfälle oder Reste. Sie können dies nachprüfen, wenn Sie die mageren Fleischstücke in AltuDog sehen.

Código:

We inform you that this website uses its own and third-party cookies for analytical and advertising purposes.
You can find out more about what cookies we are using by clicking on Settings about cookies.

Name Provider Function Expiration Allow
gapi done
mailalerts done
ps_googleanalytics done
ps_languageselector done
ps_shoppingcart done
Name Provider Function Expiration Allow
ps_currencyselector not_interested
sekeywords not_interested
Name Provider Function Expiration Allow
statsdata not_interested
Name Provider Function Expiration Allow
mailchimppro not_interested
ps_banner not_interested
ps_emailsubscription not_interested
Name Provider Function Expiration Allow